Bereit für Lila?

Bildschirmfoto 2016-07-07 um 10.37.31.png

Bildschirmfoto 2016-06-04 um 11.28.38.png 

Vorweg:

Ich habe das Buch vom Piper-Verlag als Rezensionsbuch erhalten und bedanke mich dafür.

Es hat mir sehr gefallen diese Buch zu lesen und zu rezensieren.

Infos:

Originaltitel: Cold Burn of Magic

Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Seitenzahl: 368

Altersempfehlung: 14-17

Erscheinungsdatum: 05.10.2015

ISBN: 978-3-492-70328-4

Erhältlich:

https://www.piper.de/buecher/black-blade-isbn-978-3-492-70328-4

Inhalt:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über aussergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie – jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre grosse Liebe.

Meine Stellung zu Geschichte:

Die Idee der Geschichte hat mir sehr gefallen. Von Anfang an hat mich die Geschichte gepackt. Der Schreibstil ist zum niederknien. Das alles fängt ja an mit der lieben Lila die sich als Diebin ziemlich gut schlägt. Sie ist taff hat Mut und lässt sich nicht einfach aus der Ruhe bringen. Ich mag den Anfang weil er in mitten der Geschichte anfängt, man muss nicht warten bis sich alles langsam aufbaut. Somit ist der Anfang auch nicht langwierig. Man erfährt wehrend der Geschichte immer wie mehr über die Personen den Ort und das leben der Leute. Die Idee der Geschichte hat mir sehr gefallen wie ich bereits erwähnt habe. Die Grundhandlung ist zwar nicht neu, aber die Geschichte hat ihren eigenen Charakter. Während in anderen Bücher sich die Handlung so abgespielt hat wie man denkt, wird man hier immer wieder überrascht. Auch Fragen werfen sich auf in der Geschichte was einem dazu motiviert weiter zu lesen. Kommen wir zu den Personen.

Ich habe die Hauptfigur Lila sofort ins Herz geschlossen. Sie ist stur, mutig, taff und lässt sich nichts von andern sagen. Durch ihre Vergangenheit ist sie verschlossen und geht nicht auf jeden sofort zu. Was mir besonders gefällt ist ihr Verhalten. Es ist beeindruckend, denn das Mädchen dem soviel schon in ihrem Leben wieder fahren ist, ist aufmerksam gescheit und flink. Ein paar Wachen, kein Problem für sie und auch ein Hindernis keine Schwierigkeit zu überwinden. Sie ist keine 0/8/15 Buch Figur. Denn ihre Art weicht vom Klischee ab.

Als nächstes wäre da Mo. Lila vertraut Mo will ihm aber auch nicht zu viel zumuten. Mo ist einen treue Seele, er kümmert sich um sie und hilft ihr durch ihr Leben. Auch wenn sie das Meiste selbst regelt.

Über die restlichen Personen werde ich euch lieber nichts verraten. Es würde euch die Spannung rauben, glaubt mir. Ihr werdet sie alle noch genug früh kennen lernen.

Autor Jennifer Estep (Quelle Piper-Verlag):

Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Meine Meinung zu Jennifer Estep:

Es war das erste Buch das mir von der lieben Autorin in die Hände fiel. Ich bin begeistert von ihrem Schreibstil. Er ist flüssig, spannend, lustig und vor allem gut leserlich. Sie bringt die Geschichte gut herüber und holt alles heraus.

Cover:

Das Cover gefällt mir. Was ich schade finde, ist das es nicht sehr auf die Geschichte eingeht. Mir hätte gefallen wen vlt. , noch ein Element der Geschichte eingebaut worden wäre. Dennoch ist es schön gestaltet. Wie auch auf der Spinnen-Reihe und der Frost-Reihe ist ein Geschichte zu sehen. Mir gefällt das sie diesem Muster treu bleibt.

Fazit:

Ein muss für jedes Bücherregal. Es ist vollgepackt mit Spannung, Trauer, Liebe, Vertrauen, Gefahr und Abendteuer. Also nicht wie los kauft es euch. Ich gebe ihm 4.5/5 Sternen.

Advertisements