Nicht das beste Buch aller Zeiten 😩

Bildschirmfoto 2016-07-07 um 10.28.25.png

9783442482726_Cover

Vorwort:

Zuerst wĂŒrde ich mich gerne beim lieben GOLDMANN- Verlag bedanken, dass sie mir das Buch zur VerfĂŒhgung gestellt haben. Und mir somit ermöglicht haben es fĂŒr euch zu Rezensieren.

Hier zu Leseprobe: 9783442482726_Leseprobe

ErhÀltlich unter:   http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wenn-die-Liebe-tanzen-lernt/Jean-Kwok/Goldmann-TB/e472340.rhd

Grundinfos:

Titel: Wenn die Liebe tanzen lernt.

Originaltitel: Mambo in Chinatown

Verlag: Goldmann

Erscheinungsdatum: 14.09.2015

Seitenzahl: 480

ISBN: 978-3-442-48272-6

Inhalt:

Charlie Wong lebt mir ihrer Familie in Chinatown. Mit ihrem aberglĂ€ubischen Vater und ihrer hochintelligenten Schwester teilt sie sich eine kleine Wohnung. Durch ihre extreme Ungeschicktheit, arbeitet sie seit Jahren als TellerwĂ€scherin. Viele Selbstzweifel plagen sie und lassen sie nicht wirklich auf eine bessere Zukunft hoffen. Ihre gutmĂŒtige Schwester ist jedoch davon ĂŒberzeugt das auch aus ihrer Schwester etwas grosses werden kann. Somit ĂŒberredet sie Charlie sich bei einem Tanzstudios an der Rezeption zu arbeiten. Schnell wird klar das sie auch fĂŒr diesen Job alles andere als geeignet ist. Wie der Zufall so will offenbart sich jedoch das Chalie’s FĂŒsse wie geschaffen fĂŒr das tanzen sind. Durch die Hilfe ihrer dort gefundenen Freunden entdeckt sie die Liebe fĂŒrs Tanzen und vor allem fĂŒr lateinamerikanische Musik. Wodurch sie das Interesse eines ganz besonderen Mannes weckt. Je mehr sie sich in das Tanzen und die Welt weit entfernt von Vaters Traditionen verliebt. Desto schwerer wird es ich die ganze Sache zu verschweigen.

Meinung:

Bei mir ist der Hype um dieses Buch nicht wirklich angekommen. Ich fand das Buch nicht schlecht aber auch nicht gut. Mir hat die Spannung des ganzen Buchs gefehlt. Ich brauche die Spannung um ein Buch lesen zu wollen. Die mir hier leider fehlte. Es brauchte lange bis die ganze Geschichte ins Rollen kam. Es war zwar schön von den Traditonen und ihrem Alltag zu erfahren, aber irgend wann wurde es mir zu viel. Die Geschichte versprach von der Ihnhaltsangabe sehr viel konnte aber nicht erfĂŒllt werden. Die Szenen wurden oft in die lĂ€nge gezogen was ich sehr schade fand. auch mehr Szenen im Tanzstudio haben mir gefehlt. Es wurde mehr ĂŒber das aussen leben von Charlie erzĂ€hlt als ĂŒber die entwicklung der Hauptgeschichte. Nebenteile wurden extrem ausgebaut und dadurch verlor das Buch an Spannung.

So kommen wir zu dem Teil der mir am Buch gefallen hat. Man merkte den tollen unterschied. Wie sie im Tanzstudio aufblĂŒhte, wobei sie zu Hause eher eingeschrĂ€nkt war. Ebenfalls ihre liebevolle Art. Die sie gegenĂŒber ihrer Schwester dem Sonnenschein gerne zeigt. Ich habe vor allem die ProfitĂ€nzer ins Herz geschlossen. Wie wahrscheinlich jeder vor allem Nina. Die besten Szenen waren eigentlich die Tanzstunden mit Ryan die dem Buch doch noch einen kleinen Teil Spannung brachten. Was ich sehr eindrĂŒcklich fande waren die BrĂ€uche und Traditionen. Oft hat mich der Vater erinnert an ein kleines Kind das sich der ganzen Entwicklung in den Weg steht.

Zur Autorin:

Ich muss sagen der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Sie hat mit ihrem Buch zwar nicht mein Herz erobern können aber ihr Stil zu schreiben mochte ich wirklich.

Cover:

Ich finde das Cover wunderschön. Die Farben sind toll ausgesucht. Und das gesamt Bild stimmt. Es gefÀllt mir und ich habe dadurch auch nicht daran auszusetzen.

Fazit:

Ich gebe dem Buch 2/5 Sternen, weil es mich nicht wirklich angetan hat. Die Geschichte ist mal ein gutes zwischen Buch aber nicht mein Favorit.

 

Advertisements